Aktuelles

Latest News

2018 Wir erwarten Welpen im Juni 2018

Eltern: Jamesson Grobi vom Haseland / Young Pretender Nele vom Haseland

read more


2017 Wir haben Welpen

Unsere Hündin Donovan Rieke vom Haseland hat sieben Welpen  geworfen. Es sind 5 Rüden und 2 Hündinnen Weitere Informationen finden Sie unter "Aktueller Wurf"

read more


Planung 2016

Unser Jahr 2016 Wir planen Würfe mit True Love Trudy vom Haseland; Young Pretender Nele vom Haseland und möglichweise mit Donovan Rieke vom Haseland. Bei unserer Trudy ist dies der letzte Wurf.  Dann planen wir eine grosse Reise mit dem Wohnmobil im Sommer in den Süden. Selbstverständlich mit allen Irish Terriern.  Ja, und dann, da schauen wir erst mal. So ganz wollen wir unser Jahr nicht durchplanen.

read more


2016 Young Preternder Nele vom Haseland gedeckt

Unsere Nele ist ebenfalls gedeckt worden, sie erwartet ihren Wurf nun Anfang April 2016 Celtic Crackers Freddie Frinton / Young Pretender Nele vom Haseland Hier sind noch nicht alle zu erwwartenden Welpen reserviert. Anragen bitte per Mail an haseland@gielians.de  

read more


Würfe 2016

Zur Zeit liegt hier unser H2-Wurf von Trudy und Bennet. Wurfdatum 23.1.2016 Es sind drei Hündinnen - die alle bereits Ihre neuen Familien gefunden haben. 2 gehen nach Bremen und eine geht nach Berlin Bennet vom Tausendquell/ True Love Trudy vom Haseland sind die Eltern  

read more


Wurfplanung für 2015

Wir planen einen Wurf im Januar 2015 und höchstwahrscheinlich einen weiteren Wurf im Spätsommer 2015 Anfragen bitte an Terrier(at)gielians.de

read more


B2 Wurf wird im Oktober 2013 erwartet

Sari wurde gedeckt. Der Wurf wird um den 6.10.2013 erwartet. Bei Interesse bitte melden: terrier(@) gielians.de

read more


Nele

Aus dem Y-Wurf haben wir Nele behalten. Hier stellt sie sich nun vor  

read more


2013 Wir planen ein Wurf mit unserer Trudi

Trudi ist nun eine erwachsene Irish Terrier Lady.Sie wird  April/Mai 2013 ihren ersten Wurf bekommen. Über den Fortschritt der Planung und ihren Partner werden wir Sie gerne informieren

read more


2013 planen wir einen Wurf mit Trudi

Der Wurf wird für das 1. Halbjahr 2013 geplant, bitte melden Sie sich bei uns, falls Sie Interesse haben. Besuchen Sie auch unsere andere Webseite www.irishterrier.org

read more


 

 

 

Information

 

 




 

 

Sie sind hier: Welpen > Welpenentwicklung > Neonatale Phase

 

Irish Terrier Neonatale Phase

1.- 3. Woche

Die beiden ersten Wochen nach der Geburt dienen hauptsächlich dem Wachstum und der Gewichtzunahme. Schlafen und Saugen - das ist der stete Wechsel, in dem die Kleinen leben.

Die jungen Hunde werden blind und taub geboren, nur der Geruchs- und Tastsinn ist bereits vorhanden. Reflexartiges- und instinkverankertes Verhalten prägt nun den Alltag in der Wurfkiste.

Das äußerst sich durch Saugen und den Milchtritt, Suchpendeln und Kreiskriechen, Jammern und Kontaktliegen.

Verlässt die Mutterhündin in dieser Zeit die Wurfkiste (was sehr selten vorkommt und  das sie oft nur auf Aufforderung zum Lösen macht) bilden die Wurfgeschwister ein Knäul.

Dieses dient der Wärmespeicherung, da die Welpen ihre Körpertemperatur nicht selbständig regulieren können. Verliert ein Welpe den Kontakt zu den Geschwistern oder zur Mutter, schreit er jämmerlich, bis er wieder Kontakt hat.

Viele Züchter benutzen zusätzlich eine Wärmelampe für das Wurflager. Dies hat sich als nicht zweckmäßig erwiesen, da die Lampe oft zu warm ist. Die Gefahr das die Welpen austrocknen ist gegeben.

Auch die Mutter hat kaum eine Möglichkeit, den Bereich der Lampe zu verlassen. Eine Wurfkistenwäremeplatte ist hier weit besser. Sie sollte niemals die ganze Wurfkiste auskleiden. Damit die Mutterhündin immer einen Bereich ohne Wäremeunterstützung zur Verfügung hat.

In der ersten Woche stehen Hündin und Welpen in ständiger Beobachtung, sie werden täglich mind. zweimal gewogen (Digitalwaage) um Anhand der Gewichtszunahme sofort zu erkennen, ob ein normaler Entwicklungsverlauf stattfindet. Eine mangelnde Gewichtszunahme ist immer ein Alarmzeichen.

Um ein klares Bild der Entwicklungsfortschritte des gesamten Wurfes zu erhalten, ist das Wiegen für den Züchter eine unerlässliche Pflicht. Man notiert sich direkt nach der Geburt das Körpergewicht der Neugeborenen und kontrolliert nun mindest täglich die Gewichtszunahme gewissenhaft.

Zum Ende der ersten Woche sollten die Welpen das Geburtsgewicht verdoppelt haben. Spätestens nach 10 Tagen. Das setzt voraus, das der Züchter die Welpen gut auseinander halten kann, bzw. sie kennzeichnet. Nach 3 Wochen sollte sich das Gewicht verdreifacht haben. ( Wir  kennzeichnen die Welpen mit bunten Bändchen. Natürlich erkennen  wir aber auch ohne, jeden Welpen. Die Bändchen dienen der Kontrolle und für die Welpenkäufer, zum Erkennen auf den versandten Fotos)

Um den 10.- 13. Tag herum öffnen sich die Augen und die äußeren Gehörgänge. Der Welpe kann aber erst so um das Ende der 3. Lebenwoche, Sicht- und Hörreize verarbeiten. Auch wird der Welpe von Tag zu Tag munterer, die Aktivzeiten ändern sich in dieser Zeit. Die Schlaffintervalle werden immer kürzer. Der Welpe erkennt zum ersten Mal bewußt, das er Geschwister hat und sucht nun bewußt deren Nähe.

 

 


In den ersten 14 Tagen dreht sich die Hauptarbeit des Züchters um die Kontrolle von Mütterhündin und Nachwuchs, sowie um die Reinigung des Wurflagers.

Doch auch der tägliche Kontakt zwischen dem Züchter und den Welpen ist von sehr hohem Stellenwert.

Zitat Feddersen-Pettersen: Das sogenannte `Handling´ durch den Menschen - der Umgang mit dem Welpen, die Hand- und Köperberührung und damit die verbundene Geruchsaufnahme, sowie das verbale Ansprechen der Welpen im alltäglichen Tagesgeschehen - hat eine postive Auswirkung auf die Sozialisation auf den Menschen und hat offenbar Langzeiteffekte.

Hier wird die Basis für eine enge Mensch-Hund-Bindung geschaffen.